Herzlich Willkommen bei Dick Immobilien

Blog commentarius
Unsere Kundenzeitschrift

Ruf mich nicht an.

Besitzer von Eigentumswohnungen dürfen die gesetzlich vorgesehene Eigentümerversammlung nicht durch eine Telefonkonferenz ersetzen.

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Königstein (Az.: 27 C 955/07) kann die Eigentümergemeinschaft in der Telefonkonferenz keine rechtlich wirksamen Beschlüsse fassen.
Das Gericht stellte fest, dass eine Klage gegen die Beschlüsse einer nur telefonisch durchgeführten Eigentümerkonferenz begründet war. Das Wohneigentumsgesetz schreibe vor, dass Beschlüsse der Wohnungseigentümer in einer Versammlung gefasst würden. Nach dem Wohneigentumsgesetz kann die Eigentümergemeinschaft einer Immobilie zwar auch ohne Versammlung Beschlüsse fassen. Dann müssen aber alle Eigentümer schriftlich ihre Zustimmung zum Beschluss erklären („Umlaufbeschluss“).
Gleiches wird sinngemäß auch für Videokonferenzen, Skype, Chats & Co. gelten.

Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!
Rufen Sie uns an: DICK Immobilienmanagement e.K. – Ihre Hausverwaltung in Berlin (Tel.: 030 / 443 51 92 0) und Rostock (Tel.: 0381 / 203 58 0)

Veröffentlicht am