Herzlich Willkommen bei Dick Immobilien

Blog commentarius
Unsere Kundenzeitschrift

Wir verwalten Immobilien und keine Probleme.

Jeder Immobilienverwalter kennt die Vorgänge, die von seinen Kunden angeschoben werden, aber nichts mit der eigentlichen Verwaltung der Immobilie zu tun haben, oder nichts zur guten weiteren Entwicklung der Immobilie beitragen. Was auch immer die Motivation des Kunden sein mag, es ist angebracht, in solchen Fällen einmal deutlich zu sagen: Wir verwalten sehr gerne Ihre Immobilie, aber nicht Ihre Probleme!

Jack Nicholson ist der bekannteste „Hausverwalter“!

Hausverwalter kommen in Filmen öfter vor. Nachdem wir schon über den Film Keiner liebt mich berichtet haben, heute nun der bekannteste „Hausverwalter“: Jack Nicholson im Film Shining aus dem Jahr 1980: Das Overlook-Hotel in den Bergen von Colorado wird wie jedes Jahr den Winter über geschlossen. Für diese Zeit sucht die Hoteldirektion einen  Hausverwalter. Der ehemalige Lehrer Jack Torrance (Jack Nicholson) bewirbt sich um diesen Job, um seine Frau Wendy und den kleinen Sohn Danny über den Winter versorgen zu können. Wie es weitergeht, lesen Sie hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Shining_(1980)

2020 kommt Verwalten-to-go!

Nachdem wir die Digitalisierung der Prozesse abgeschlossen haben, kommen nun einige innovative Neuigkeiten hinzu, die uns und auch unseren Kunden die Zusammenarbeit erleichtern:

NAVILITY: Alle Aktivitäten mittels Tablet unterwegs dabei. Ideal für Gespräche mit Eigentümern und Beiräten. Objektbegehungen, Abnahmen/Übergaben lassen sich sofort dokumentieren, Handwerkeraufträge können von unterwegs ausgelöst werden und vieles mehr. Verwalten-to-go.

HOMECASE „PLUS“: Über einen neuen Menuepunkt werden unsere Beiräte ab sofort durch eine Online-Rechnungsprüfung mit allen relevanten Informationen moderiert. Fragen und Kommentare werden direkt an uns übermittelt und bearbeitet.

QUARTERCASE: Wir werden in diesem Jahr das erste Wohnquartier mit einem digitalen Concierge ausstatten. Die Bewohner haben damit die Möglichkeit, wohnungsnahe Dienstleistungen abzufordern und eine Community im Quartier aufzubauen. Und die Kosten für das Laden von Elektrofahrzeugen können damit automatisiert abgerechnet werden.

CAPTURE THIS! Der erste Schritt von der Digitalisierung zur Automatisierung: Der gesamte Rechnungseingang wird automatisch geprüft, sortiert und vorkontiert. Dem Objektbetreuer bleibt nur noch die sachliche Prüfung und Freigabe. Das wird uns Stunden lästiger Sortier- und Datenerfassungstätigkeit ersparen.

Kundenzufriedenheit 2019.

Das Ergebnis unserer Kundenzufriedenheitsbefragung hat sich zum Vorjahr erneut kaum verändert: 41% stimmen unserer Arbeit voll zu, 45% stimmen zu. Insgesamt schneiden wir unverändert mit einer Note von 1,9 ab. 74% unserer Kunden empfehlen uns weiter.

Interessant ist auch die Wiederbestellungsdauer bei unseren Wohnungseigentümergemeinschaften: In diesem Jahr wurden 57 Bestellungen verlängert mit durchschnittlich 4,2 Jahren (Vorjahr: 3,9).

Darüber hinaus haben wir 6 WEG-Verwaltungen beendet und zum Jahresbeginn 2019 3 neue WEGs angenommen, dazu kommen reichlich neue Mietverwaltungen. Die Relationen Einheiten/Objekte sowie WEGs/Mietobjekte werden sich damit in unserem Sinne weiterhin verbessern.

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden des Hauses ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr! Sie alle haben auch in diesem Jahr wieder dazu beigetragen, dass wir uns und unsere Dienstleistungen für Sie weiter entwickeln konnten, hierfür herzlichen Dank!

Spenden statt Schenken!

Auch in diesem Jahr setzen wir unsere langjährige Tradition fort, dass wir keine Geschenke und Weihnachtspost an unsere Kunden und Geschäftspartner verschicken, sondern Geld für gute Zwecke spenden.

Und tatsächlich wird auch der Berg überflüssiger Karten und Präsente hier im Büro immer kleiner, weil auch unsere Lieferanten immer mehr diesem guten Beispiel folgen. Weiter so!

Unsere Spenden gehen in diesem Jahr erneut an:

Kinderhaus Sonnenblume, Berlin: http://www.kinderhaus-sonnenblume.de

Schulzentrum Paul-Friedrich-Scheel, Rostock, Förderverein: http://test.scheel-hro.de/httpscheel-hro-de/ueber-uns/

Neues Verwaltungsobjekt in Rostock.

Die WEG „Krischanweg 15+16“ gehört nun auch zu unserem Verwaltungsbestand. Sehr gepflegtes Objekt, freundliche Eigentümer und aktiver Beirat, das gefällt uns! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Wohnungseigentümern.

Bezugsregeln für Plattenbauten

„Raumtrennwände aus Gipsplatten sind nagelbar. Wegen ihrer geringen Dicke (5-7 cm) empfiehlt es sich jedoch nicht, Wandschränke, Garderoben oder ähnliche schweren Gegenstände and ihnen aufzuhängen oder lange Nägel einzuschlagen.“

„Sollte zu ihrer Wohnung eine Loggia oder ein Balkon gehören, so benutzen sie diese nicht als Werkstatt oder Holzzerkleinerungsplatz. Durch Schlag und Stoß können schwerwiegende Schäden an Wänden und Böden entstehen.“

„Vermeiden sie das Zuschlagen von Türen! Es hat zur Folge, daß die Türbänder sich lockern und die Tür nicht mehr schließt.“

„Wachsen, bohnern und ölen von Fußbodenfliesen erhöht die Rutschgefahr!“

„Nicht in das WC gehören: Asche, Alttextilien, Blumenreste, Kehricht, Küchenabfälle, Packpapier usw.“

Entnommen aus einem interessanten Artikel der FAZ: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/mehr-als-nur-beton-40-jahre-leben-im-plattenbau-im-chemnitzer-fritz-heckert-gebiet-16471245.html#eine-neue-sozialistische-wohnutopie

Neues Verwaltungsobjekt in Berlin.

Ab Oktober 2019 gehört eine weitere denkmalgeschützte WEG am Südwestkorso zu unserem Verwaltungsbestand. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Wohnungseigentümern.

(Foto: Quelle: Landesdenkmalamt Berlin)