Herzlich Willkommen bei Dick Immobilien

Blog commentarius
Unsere Kundenzeitschrift

Mietpreisbremse ab 01.04.2020 verschärft.

Temporäre Änderungen des Mietrechts wegen Corona.

Mietrückstände aus dem Zeitraum April bis Juni 2020, die auf den Auswirkungen der Corona-Pandemie beruhen, können nicht zur Begründung einer ordentlichen oder fristlosen Kündigung herangezogen werden. Auf sonstige Kündigungsgründe wie etwa Eigenbedarf erstreckt sich die Beschränkung des Kündigungsrechts nicht. Die Kündigungsbeschränkung gilt für Wohn- und Gewerbemietverhältnisse ebenso wie für Pacht einschließlich Grundstückspacht. Dabei gilt: der Mieter muss den Zusammenhang mit Corona glaubhaft machen. Mieter müssen die Miete bis Juni 2022 nachzahlen.

Die Bundesregierung wurde zudem ermächtigt, die Beschränkung auf Rückstände aus dem Zeitraum Juli – September 2020 zu erweitern.

Weitere Infos finden Sie hier: BMJV_Fragen_Antworten_COVID19

Temporäre Änderungen des WEG wegen Corona.

Ab sofort und bis zum 31.12.2021 befristet gelten folgende Regelungen:

1) Der zuletzt bestellte Verwalter bleibt bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung eines neuen Verwalters im Amt. Damit werden die zeitlichen Begrenzungen der Amtszeit außer Kraft gesetzt. Das gilt auch für Fälle, bei denen jetzt die Amtszeit bereits abgelaufen ist.

2) Der zu letzt beschlossene Wirtschaftsplan gilt bis zum Beschluss eines neuen Wirtschaftsplans fort. Damit bleibt die Anspruchsgrundlage für laufende Hausgeldforderungen auch ohne Beschlussfassung bestehen.

Weitere Infos finden Sie hier: 032320_FAQ_WEG

StayAtHome – Corona-Virus Update 23.03.2020

Die gute Nachricht: auch in Zeiten der Corona-Krise ist unser Büro voll funktionsfähig. Unser digitaler Geschäftsbetrieb lässt ein Arbeiten im Homeoffice ohne Einschränkungen zu. Davon machen derzeit rund 80% unserer Beschäftigten Gebrauch. Alle Mitarbeiter sind wohlauf und wir haben einen Plan entwickelt, wie wir unsere Services auch bei einer Verschärfung der Situation aufrecht erhalten.

Unabhängig davon, wie man lokale Vorschriften auslegen könnte, haben wir uns zum Schutz unserer Mitarbeiter, Kunden und Bewohner entschieden, alle nicht dringenden Termine abzusagen und alle Spielplätze abzusperren. Darüber hinaus haben wir einige größere Ferienwohnanlagen, die nun vorübergehend leer stehen. Hier haben wir die Maßnahmen zur Verkehrssicherung angepasst und eine Bewachung eingeführt.

Wir sind begeistert, wie leistungsbereit weiterhin unser Team und unsere Lieferanten (Handwerker, Hausmeister) unter diesen Umständen zusammen arbeiten. Wir hoffen, dass das auch so bleiben wird. Bleiben Sie alle gesund!

 

Bürobetrieb geht trotz Corona weiter!

Durch unseren voll digitalisierten Geschäftsbetrieb können alle Mitarbeiter von Zuhause aus weiter arbeiten. Von dieser Möglichkeit macht derzeit etwa die Hälfte der Belegschaft Gebrauch.

Während dieser Zeit wird es lediglich Einschränkungen bei unserer telefonischen Erreichbarkeit der Zentralen (-0) geben. Über die Direktdurchwahlen sind die Objektbetreuer wie gewohnt erreichbar. Und es kann bei der Bearbeitung von Briefpost zu Verzögerungen kommen. Nutzen Sie deshalb E-Mail, auch unabhängig von Corona!

Zum Schutz unserer Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten werden wir so weit es geht auf persönliche Treffen verzichten. Vieles lässt sich ohnehin schneller am Telefon oder per E-Mail klären.

Keinen Einfluss haben wir auf die Leistungsfähigkeit und -bereitschaft der vielen Hausmeister, Handwerker, Versorger usw., auf die wir angewiesen sind. Bisher sind uns hier jedoch keine Einschränkungen bekannt gemacht worden.

Bleiben Sie gesund!

Eigentümerversammlungen und Corona-Virus, Update 16.03.2020

In Berlin und in Mecklenburg-Vorpommern sind ab sofort Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmenden untersagt. Darunter fallen auch Eigentümerversammlungen. Die Regelungen gelten zunächst bis Mitte April 2020. Die von uns bereits terminierten und betroffenen Versammlungen werden absagt und nach dem Ende der Regelungen neu terminiert. Alle Eigentümer werden von uns informiert. Bleiben Sie gesund!

Corona was? Unser „Virus“ heißt Mietendeckel.

Trotz guter Vorbereitung wird unser Berliner Büro in der nächsten Zeit durch den Berliner Mietendeckel lahm gelegt. Es müssen Informationsschreiben an Eigentümer erstellt werden, Mitteilungspflichten an Mieter erfüllt werden, und in der Mietenbuchhaltung wird auf „doppelte“ Buchführung umgestellt. Die vertragliche vereinbarte sowie die höchstens zu verlangende Miete müssen beide in geeigneter Form erfasst werden, damit die Datengrundlage für weiterhin mögliche Mieterhöhungen und für eine Nachforderung der Differenz im Falls des Scheiterns des Mietendeckels vorhanden ist. Hoffentlich überträgt sich das nicht noch auf andere Bundesländer.

Am 28.02. sind unsere Büros ab Mittag wegen einer Weiterbildung geschlossen.

Wir haben uns zu ständiger Weiterbildung und Qualifizierung verpflichtet. Aus diesem Grund findet heute ab Mittag eine Schulung statt. Das gilt auch für die ImmobilienADLER GmbH.

Bewohner unserer Objekte wenden sich in Havariefällen bitte an den zuständigen Hauswart oder die im Objekt ausgehängten Servicefirmen.

Sehr dringende Anliegen an unser Büro senden Sie bitte per E-Mail an: info@dick-immobilien.de oder info@immobilienadler.de

Schluss mit überklebten Klingeltableaus und nicht zugestellter Post!

Wir haben unsere erste digitale Klingelanlage in Betrieb genommen. Nicht nur, dass die Beschriftung vom Büro aus erfolgen kann, die Anlage hat etliche weitere Vorteile: Vergabe von einmaligen Zugangscodes für Boten etc., Öffnen/Sprechen/Video über das Smartphone von überall und und und. Ein digitaler Hausaushang, der sich ebenfalls vom Büro aus programmieren lässt, gehört ebenfalls dazu. Weitere Infos: https://www.intratone.de/

Klingelanlage

Klingelanlage