Herzlich Willkommen bei Dick Immobilien

Blog commentarius
Unsere Kundenzeitschrift

Ihr direkter Draht zu uns.

Auch mit neuem Online-Kundenzugang und neuem Serviceportal für Handwerker bleibt es dabei: Wir haben keine Sprechzeiten.

Die Kommunikation verlagert sich jedoch immer mehr in Richtung E-Mail, Portale und APP („Homecase“), so dass die Zeit für die weniger werdenden Telefonate optimiert werden kann.

Unsere Büros sind daher ab sofort Mo-Fr von 8-11 und von 14-17 Uhr erreichbar. In dringenden Fällen schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@dick-immobilien.de.

Hurra, Homecase läuft!

Die ersten Eigentümer haben sich bei Homecase registriert und sich die dazugehörige APP herunter geladen. Wir können allen Eigentümern nur empfehlen, unbedingt die APP zu nutzen. Einfacher und gezielter geht Kommunikation mit der Hausverwaltung nicht!

Neu in der Vermietung-Kopischstraße 1 in Berlin!

Ab sofort starten wir mit der Vermietung des hochwertig modernisierten Areals Kopischstraße 1 in Kreuzberg. Das Objekt ist eine echte Perle, früher auch bekannt als „Sendelbach-Höfe“ und war von 1927 bis Anfang der 50er-Jahre Standort der Schindler-Aufzugsfabrik. Nun sind dort 43 Wohnungen, Lofts, Townhouses und eine Remise entstanden. Interessenten schreiben bitte an: vielhauer@dick-immobilien.de

Der Countdown läuft!

         

Ende dieser Woche geht unser neues Kundenportal in Betrieb.

Die Installationsvorbereitungen für das neue Kundenportal sind fast abgeschlossen, nur noch ein paar Einstellungen und die Einweisung der Mitarbeiter sind noch erforderlich.

Gleichzeitig erhalten unsere Lieferanten einen eigenes Lieferantenportal mit erweiterten Funktionen, u.a. die automatische Kontrolle von Wartungsintervallen. Bisher wurden diese von uns manuell überwacht. Zudem haben sich Kunden und Lieferanten eine Plattform geteilt.

Bis dahin ist das bisherige Portal nur noch sehr eingeschränkt verfügbar. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Audits erfolgreich bestanden!

Am 17./18.07.2017 haben wir erneut das Überwachungsaudit vom TÜV bestanden und damit die Wirksamkeit unseres Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001:2008 bestätigt. Ebenso erfolgreich war das zeitgleich stattgefundene Audit für das Umweltmanagementsystem nach DIN ISO 14001.
Der Prüfer lobte erneut die durchgängige und routinierte Handhabung durch unsere Mitarbeiter. Ein besonderer Dank gilt daher allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die Systeme täglich anwenden.

Gesetz zur Berufszulassung enttäuscht.

Der Bundestag hat mit dem Gesetz zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum eine Weiterbildungspflicht von 20 Stunden innerhalb von drei Jahren beschlossen. Ausgebildete Immobilienkaufleute sind für die ersten drei Jahre von dieser Regelung ausgenommen. Das Gesetz gilt auch für Mietimmobilienverwalter. Verwalter müssen außerdem eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen.

Diese Regelung enttäuscht uns. Wir wollen, wie es übrigens auch alle immobilienwirtschaftlichen Verbände gefordert haben, einen richtigen Sachkundenachweis. Die Versicherungspflicht muss zudem auf Vermögensschaden- und Vertrauensschadenversicherung ausgedehnt werden. Diese Bedingungen sind nicht nur wichtig für die Kunden, sondern auch für die Verwalter selbst. Dienstleistungen mit Zulassungsvoraussetzungen werden einfach als qualifizierter angesehen und tendentiell auch höher vergütet. Und höhere auskömmlichere Vergütungen hat die Branche längst verdient.

 

Kundenportal wird modernisiert – Fit für die Zukunft, Teil 4.

Vor vielen Jahren waren wir eine der ersten Hausverwaltungen, die ihren Kunden ein Online-Kundenportal bereit gestellt haben. Inzwischen ist unser „easydick“ in die Jahre gekommen und erfüllt nicht mehr alle aktuellen Anforderungen, wie z.B. Kompatibilität zu iOS und dynamische Anpassung an unterschiedliche Endgeräte.

Aus diesem Grund werden wir hier modernisieren und eine neue Software in Betrieb nehmen. Damit sind wir wiederum eine der ersten Hausverwaltungen, die weitere Funktionen wie Schwarzes Brett (für alle) und direkte Kommunikation mit Ihrem Objektbetreuer mittels App bereit stellen.

Einen Vorgeschmack auf die zusätzlichen Funktionen der neuen Software „Homecase“ gibt Ihnen die im Kundenzugang bereit gestellte Vorankündigung.

Die Inbetriebnahme wird voraussichtlich Ende Juli/Anfang August erfolgen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Neues Bike-Sharing in Berlin.

Das Land Berlin möchte das Radfahren noch weiter verbreiten. Doch leider werden neue Nutzer von den vielen Fahrraddiebstählen, die nicht aufgeklärt werden, vom Radfahren abhalten. Das Land Berlin hat nun aus der Not eine Tugend gemacht: Ab sofort sind alle Fahrräder enteignet und sind nun Bürgereigentum. Einfach ein herumstehendes Rad nehmen, fahren und am Ende wieder abstellen oder weiterreichen. Bike-Sharing. (Achtung, Satire!)

Neuer Auftrag für unser Berliner Büro.

Ab 01.06. verwalten wir das Objekt Ahrweiler 21-24, Bergheimer 5,7, Wetzlarer 4,6, Südwestkorso 55, 56. Es handelt sich um einen Teil der Gartenstadt am Südwestkorso mit Künstlerkolonie. Damit erhöht sich die Zahl der von uns verwalteten Denkmalschutzobjekte auf 12. (Bild: Quelle: Landesdenkmalamt Berlin)

Wir danken den Eigentümern für ihr Vertrauen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Neue Software läuft – Fit für die Zukunft, Teil 3.

Seit einer Woche arbeiten wir nun mit dem Zusatzmodul Domus Navi, und schon jetzt zeigt sich, welche enormen Vorteile das Modul bietet.

Aber natürlich müssen sich alle Mitarbeiter/innen erst einmal an die neuen Funktionalitäten gewöhnen. Deshalb, liebe Kundinnen und Kunden, haben Sie etwas Geduld mit uns, falls wir in den nächsten Wochen nicht immer so schnell wie gewohnt reagieren. Übung macht den Meister.